top of page

1277 Tage und 2 Corona Jahre später….

....hat sich vieles verändert.


Es gibt keine neuen „Erste-Mal“ Geschichten… stattdessen viele Zweite-, Dritte- und immer wieder Wiederholungsgeschichten.


Es folgte eine Anstellung zur Design-Lehrerin, eine neue Liebe und auch sonst genug Action um ein Buch zu füllen.


Das Leben ist schön!


Und hält eine Vielfalt an Möglichkeiten für uns bereit.

Was mich aber das Leben gelehrt hat ist zu träumen (zu wünschen), und an seine Träume & Wünsche zu glauben.


Und das möchte ich an meine Kinder Mitmenschen und auch Schüler wenn sie bereit dafür sind weitergeben.


Als ich 1995 Design studieren wollte, hat mir die Angestellte vom Berufsinformationszentrum davon abgeraten, da die Chancen so gering sind angenommen zu werden.

An der HFG in KN waren es damals auf ca. 400 Bewerber 20 Plätze im Jahr.


Mir war bewusst, dass das ziemlich viele Leute sind. Was aber, wenn es genau das ist, was ich machen wollte und will und es absolut keine Alternative für mich gibt?!


Also probierte ich es einfach!- ich klemmte mich dahinter meine Bewerbungsmappe zu erstellen und bekam meinen Studienplatz an einer der schönsten Hochschulen (damals noch in der Villa Prym) in Konstanz.

Und die Moral von der Geschichte?


Glaube an Deine Träume…

so als hätten sie sich bereits erfüllt!

Dann werden sie wahr!

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page